PMP®-Status behalten

Um den Status als PMP® zu erhalten, müssen Sie wie bisher 60 Professional Development Units (PDUs) innerhalb von drei Jahren sammeln. Seit Dezember 2015 gibt es jedoch detailliertere Aufteilungen mit neuen Unter- und Obergrenzen für verschiedene Arten von PDUs.

pdus_klein

Erwerb von PDUs als PMP

Das sind die Änderungen:

Die Maximalzahl der PDUs, die man durch „Giving back to the Profession“ sammeln kann, wird von 45 auf 25 reduziert. Dies betrifft z.B. das Halten von Vorträgen oder Schreiben von Artikeln. Ebenso gehört die aktive Projektleitung zu dieser Kategorie. Hier werden die maximal anrechenbaren PDUs von 15 auf 8 reduziert.

 

Gleichzeitig wird die Mindestzahl an PDUs, die man durch „Education“ sammelt, auf 35 erhöht und in Unterbereiche aufgeteilt, für die es jeweils mindestens 8 PDUs zu erwerben gilt.
PMI definiert dazu ein „Talent Triangle“ mit 3 verschiedenen Kompetenzbereichen, die ein Projektleiter besitzen sollte und ständig weiter entwickeln muss. In jedem Kompetenzbereich müssen mindestens 8 PDUs gesammelt werden. Die 3 Bereiche sind:

 

  • Technical PM Skills, also Projektmanagement-Methoden
  • Leadership Skills, also die Führungsfähigkeiten eines Projektmanagers
  • Strategic and Business Management, Allgemeines Managementverständnis

 

Die Änderungen betreffen PDUs, die ab dem 1. Dezember 2015 eingereicht werden. Es gibt eine Übergangsfrist von 2 Jahren. Alle genannten Zahlen gelten für PMP®s. Bei anderen Zertifikaten gibt es ähnliche Änderungen. Die genauen Beschreibungen finden Sie auf der Website von PMI unter Continuing Certification Requirements (CCR) Program Updates

 

Sie benötigen PDUs für Ihre Rezertifizierung?

Nutzen Sie unser umfangreiches Seminarprogramm. Eine detaillierte Übersicht über alle PDUs pro Seminar finden Sie hier. Alle unsere Seminare weisen ab sofort die erworbenen PDUs detailliert aus.