PMP® Prüfung 2016

Das Project Management Institute (PMI)® ändert zum 11. Januar 2016 die Prüfungs­inhalte für das Zertifikat als Project Management Professional (PMP)®

Grund dafür ist eine Aktualisierung der Rollenbeschreibung für Projektleiter (Role Delineation Study, RDS). In dieser Rollenbeschreibung sind die wichtigsten Tätigkeiten eines Projektleiters aufgeführt, zusammen mit Erklärungen, welche Fähigkeiten er oder sie dafür mitbringen sollte. Diese RDS ist die Grundlage der PMP-Prüfung – und nicht der PMBOK® Guide, wie viele fälschlicherweise glauben. Der Guide to the Project Management Body of Knowledge (PMBOK® Guide) bleibt unverändert. Die 6. Edition soll erst Anfang 2017 veröffentlicht werden.

Was ändert sich bei der PMP® Prüfung ab 2016?

Aus meiner Sicht sind die Änderungen in der RDS sehr sinnvoll und entsprechen mehr der Art, wie wir schon seit vielen Jahren die Rolle des Projektleiters in Deutschland definiert haben: Der Projektleiter ist nicht nur für die inhaltliche Planung, Umsetzung und Steuerung des Projekts zuständig, sondern auch dafür, dass durch das Projekt ein Mehrwert oder Nutzen geschaffen wird und dass die Stakeholder adäquat ins Projekt eingebunden werden. Genau um diese beiden Themengebiete wurde die neue RDS erweitert.

 

Die Rollenbeschreibung ist wie bisher in 5 Domains gruppiert. Dies sind die einzelnen Änderungen im Vergleich zur Vorversion:

 

Initiating the Project: Hier kamen 3 neue Aufgaben hinzu. Diese neuen Aufgaben beziehen sich auf die Ziel- und Nutzenorientierung schon beim Erstellen des Projektauftrags und die saubere Abstimmung mit den wichtigen Stakeholdern. (Tasks 2, 7, 8)

Planning the Project: Hinzu kam das Erstellen eines geeigneten Stakeholder-Managementplans, um deren Erwartungen zu managen und die Stakeholder angemessen in Entscheidungen einzubinden. (Task 13)

Executing the Project: Auch hier kamen zwei Aufgaben hinzu, um den Informationsfluss zu den Stakeholdern und deren kontinuierliche Einbindung zu managen (Tasks 6, 7)

Monitoring and Controlling the Project: Die beiden neuen Aufgaben hier betreffen die kontinuierliche Verbesserung durch Lessons Learned sowie die Überwachung der Beschaffungsaktivitäten. (Tasks 6, 7)

Closing the Project: keine Änderungen

 

Bei der Auflistung von Wissen und Fähigkeiten, welche ein Projektleiter besitzen sollte, gab es deutliche Erweiterungen. So wurde die Liste der „Cross-Cutting Skills“ von 20 auf 39 (!) fast verdoppelt. Erstaunlicherweise, jedoch nicht überraschend für den Praktiker, sind jetzt sehr viel mehr Softskills enthalten. Damit nähert sich PMI® einen großen Schritt der schon länger existierenden International Competence Baseline (ICB 3.0) der IPMA an. Und auch der Realität der meisten Projektleiter. Wir wissen ja, dass die PM-Methoden eine notwendige Grundlage für die erfolgreiche Projektleitung sind. Doch darüber hinaus machen die „soften“ Fähigkeiten, wie zum Beispiel die Führungs-, Kommunikations- und Konfliktlösungskompetenz den entscheidenden Unterschied.

 

Methodische Fähigkeiten:

Benefits realization

Brainstorming techniques

Business acumen

Communication channels, tools, techniques, and methods

Configuration management

Customer satisfaction metrics

Data gathering techniques

Information management tools, techniques, and methods

Prioritization/time management

Problem-solving tools and techniques

Quality assurance and control techniques

Risk assessment techniques

Stakeholder management techniques

 

Softskills:

Active Listening

Change management techniques

Coaching, mentoring, training, and motivational techniques

Conflict resolution

Decision making

Delegation techniques

Diversity and cultural sensitivity

Emotional intelligence

Expert judgment technique

Facilitation

Generational sensitivity and diversity

Interpersonal skills

Leadership tools, techniques, and skills

Lessons learned management techniques

Meeting management techniques

Negotiating and influencing techniques and skills

Presentation tools and techniques

Relationship management

Situational awareness

Team-building techniques

Virtual/remote team Management

 

Sonstige Fähigkeiten:

Applicable laws and regulations

Knowledge management

Organizational and operational awareness

Peer-review processes

Project finance principles

 

 

Die vollständige Role Delineation Study ist Teil des PMP® Examination Content Outline und kann auf der Website von PMI® www.pmi.org geladen werden

PMP, CAPM, PMI and PMBOK are registered marks of the Project Management Institute, Inc.