5 Zertifizierungsgründe für Sie und Ihren Chef

5 Zertifizierungsgründe für Sie und Ihren Chef

Projektmanager oder Projektleiter sind keine geschützten Berufsbezeichnungen. Aber wie können Sie als Projektleiter deutlich machen, dass Sie dafür qualifiziert sind? Mit belastbaren Referenzen, einem guten Ruf oder mit einem allgemein anerkannten Zertifikat. Sie suchen weitere Zertifizierungsgründe für sich oder für Ihren Chef, das Thema jetzt in Angriff zu nehmen? Wir haben für Sie die Top 5 Argumente für eine Zertifizierung für beide Seiten zusammengestellt

Coaching für Höchstleistungen als Projektleiter und Team

Coaching für Höchstleistungen als Projektleiter und Team

Coaching bedeutet in einer Konflikt- oder Stresssituation eine persönliche, enge und vertrauensvolle Begleitung als Mensch und als Funktionsträger. Gerade weil fitte Führungskräfte und Projektleiter die Grundvoraussetzung für erfolgreiche Projekte sind, entwickeln wir Nachwuchs-Projektleiter und begleiten auch erfahrene Projektleiter in anspruchsvollen Projekten. Sollte Ihr Team einmal nicht mehr zu einem Zusammenspiel finden, helfen wir ihm gerne aus dem Tief zu mehr Motivation.

Projektmanagement-Seminare weltweit

Projektmanagement-Seminare weltweit

Einheitliches Projektmanagement über Ländergrenzen hinweg, Verbesserung der Kommunikation zwischen Zentrale und Tochterunternehmen – diese Aufgaben meistern unsere Trainer und Berater weltweit vor Ort bei unseren Kunden.

PMBOK<sup>®</sup> Guide wird agil

PMBOK® Guide wird agil

Die 6. Edition des PMBOK® Guide ist erschienen!

 

Besser, verständlicher, aktueller –  der neue PMBOK® Guide ist da. Der Download ist für PMI® Mitglieder kostenlos! Die wichtigsten Änderungen erfahren Sie hier

Ein großes Team an freiwilligen Projektleitern arbeitete über 3 Jahre an der sechsten Edition des Guide to the Project Management Body of Knowledge, (PMBOK® Guide). Diese 6. Edition wurde Ende 2017 gleichzeitig in 10 Sprachen veröffentlicht und kann im Buchhandel oder über PMI erworben werden. Mitglieder von PMI erhalten eine elektronische Version kostenlos zum Download.

 

Die 10 Wissensgebiete (Knowledge-Areas) des PMBOK® Guide sind dieselben wie bisher, auch wenn bei zwei Gebieten der Name leicht geändert wurde. So heißt das „Project Time Management“ zukünftig „Project Schedule Management“ und das „Project Human Resource Management“ nur noch „Project Resource Management“.

 

Die wesentlichste Neuerung ist die konsequente Einbeziehung AGILER Ansätze in alle PM-Prozesse. Damit berücksichtigt das Project Management Institute (PMI)® aktuelle Forschungsergebnisse, nach denen immer mehr Unternehmen ihre Projekte agil durchführen oder zumindest teilweise agile Methoden und Ansätze verwenden.

 

Bei jedem Wissensgebiet gibt es nun vorab 3 Übersichtskapitel, die für die Anwendung in der Praxis hilfreich sind:

  • Key Concepts– eine kurze Zusammenfassung der jeweiligen Knowledge Area.
  • Trends and Emerging Practices – Entwicklungen in dem Wissensgebiet
  • Tailoring Considerations – Empfehlungen zur Anpassung auf unterschiedliche Projektarten und –größen

 

Und natürlich bekommen wie erwartet, die beiden „neuen“ Seiten des „Talent Triangles“ nämlich „Business Skills“ und “Leadership Skills“ ein größeres Gewicht. Die 6. Edition beschreibt vermehrt Wissen und Methoden zur Planung eines Business Case, zur klaren Definition des erwarteten Nutzens und zur Messung und Sicherstellung der Nutzenerreichung.

 

Auch die Führungsfähigkeiten eines Projektleiters sind weiter und konkreter gefasst als bisher. Sie beschreiben neben den traditionellen Führungsmodellen auch Ansätze zur Einflussnahme und Gestaltung der Projektpolitik. Beides sind sehr spannende Erweiterungen, die auf die bisherige Lücke zur ICB der IPMA schließen und den Ansprüchen an modernes Projektmanagement gerecht werden.

 

Auch die Prüfungen werden umgestellt: Wer sich zum PMP® zertifizieren lassen möchte, macht dies ab dem 26. März 2018 nach der neuen Edition. Und die CAPM® Prüfung wird am 21. Mai 2018umgestellt

 

 

PMP, CAPM, PMI and PMBOK are registered marks of the Project Management Institute, Inc.

Geheimwaffe Kommunikation

Geheimwaffe Kommunikation

Zugegeben, Kommunikation kostet Zeit, Energie und es braucht Ideen sowie die Kenntnis der Regeln, nach denen sie funktioniert. Aber der Erfolg von Projekten steht und fällt mit der Kommunikation! Schaffen Sie Klarheit im Projekt, senken Sie den Abstimmungs-Aufwand senken und reduzieren damit unproduktive Zeit.

Projektmanagement Prozesse verbessern

Wer sein Gegenüber kennt und richtig mit ihm kommuniziert, kann eine unglaubliche Wirkung erzielen. Dabei ist es gar nicht so schwer, zielgerichtet und empfängerorientiert im Projekt zu kommunizieren.

  • Wie stelle ich sicher, dass meine Botschaft auch beim Empfänger ankommt? Ist die Kommunikation empfängerorientiert und zielgruppengerecht?
  • Wie entwickle ich eine Kommunikationskultur, in der alle Themen schnell, effektiv und ergebnisorientiert besprochen werden können?
  • Wie kann ich Kommunikation strukturieren und kanalisieren?

Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten Sie in unserem Artikel … Geheimwaffe Kommunikation

Einfluss des Managements auf den Projekterfolg

Einfluss des Managements auf den Projekterfolg

Für den Projekterfolg braucht es den Einsatz aller! Insbesondere auch von Auftraggeber und Führungskräften. Sie haben eine besondere Rolle: Sie gestalten wesentlich den Rahmen für erfolgreiches Projektmanagement im Unternehmen. Leider ist das Wissen über Projektmanagement auf dieser Ebene oft recht dünn. Neugierig wie sie als Projektleiter auf Ihr Management Einfluss nehmen und dies zur aktiven Unterstützung animieren können? Dann besuchen Sie das PMIFC Chapter-Meeting am 28.11.2016 in Frankfurt.

 

Endlich Erfolg in Asien! – Projekt-Kick-off-Coaching

Endlich Erfolg in Asien! – Projekt-Kick-off-Coaching

75 Prozent der internationalen Merger und Projekte scheitern oder verfehlen ihre Ziele! Dies zeigen Studien immer wieder. Was machen die 25 Prozent erfolgreichen anders? Viele asiatische Töchter deutscher Mutterfirmen leiden unter einer hohen Fluktuation von über 30 Prozent pro Jahr. Dabei gibt es auch Auslandstöchter, die kaum Fluktuation aufweisen. Was macht den Unterschied, der den Unterschied macht? Unsere Expertin für internationale Projekte, Petra Mehl, schildert wie eine erfolgreiche Zusammenarbeit über Ländergrenzen hinweg von Anfang an funktionieren kann.

Erfahren Sie mehr darüber in unserem Artikel Endlich Erfolg in Asien

 

 

Sie haben ein wichtiges Projekt (in Asien), das nicht schiefgehen darf? Oder ein Projekt, bei dem Sie schon eine Schieflage befürchten? Oder das bereits in der Krise steckt? Für jede dieser Situationen haben wir ein passendes Angebot.

Fragen Sie uns unverbindlich an! Wir krempeln die Ärmel hoch und gehen direkt in das Projekt hinein und unterstützen den Projektleiter oder das Projektteam in schwierigen Situationen oder vor kritischen Meilensteinen. Die Projektberatung kann in Form eines Audits oder Reviews erfolgen, oder auch durch die Moderation von kritischen Meetings.

Wir unterstützen und coachen den Projektleiter ganz persönlich und stärken ihn in seiner Rolle. Außerdem moderieren wir Projektteams, bei denen es kracht, um wieder zu einer konstruktiven Zusammenarbeit zu gelangen.

 

 

 

Sind Sie auf der Suche nach passenden PDUs?

Sind Sie auf der Suche nach passenden PDUs?

Sind Sie PMP®  zertifiziert und brauchen noch PDUs in einer bestimmten Kategorie, um Ihr Zertifikat zu behalten? Unsere PDU-Übersicht hilft Ihnen das passende Seminar zur Rezertifizierung zu finden. Wie läuft die PMP® Rezertifizierung ab? Was hat sich 2016 geändert? Wie berechne ich die Laufzeit meiner Zertifizierung? Wir haben für Sie die genauen Regeln zur Rezertifizierung zusammengestellt

 

 

PM Forum am 11. Juli 2016

PM Forum am 11. Juli 2016

Herzliche Einladung zum Projektmanagement-Forum!

Erleben Sie am 11. Juli 2016 in Haiterbach einen Abend voller Experten-Knowhow. Lernen Sie neue Trends rund um das Thema Projektmanagement kennen und tauschen Sie sich mit Kollegen und Experten aus anderen Unternehmen aus.

Ab 18.00 Uhr sind drei interessante Vorträge geplant und es gibt Zeit zum Austausch und Netzwerken. Natürlich erhalten zertifizierte Projektleiter auch PDUs für Ihre Teilnahme:

Ablauf:

18:00 Uhr: Begrüßung

18:15 Uhr: „Erfahrungsbericht „Aufbau Portfoliomanagement“: Fehler, Fallen und Erfolge

Methodisch gesehen ist Portfoliomanagement (PPM) eine einfache Sache. Die Herausforderungen liegen auf der „weichen Seite“, so der Erfahrungsbericht zur Einführung von PPM in verschiedenen Unternehmen: die Organisationsstruktur und insbesondere die Unternehmenskultur geraten ins Zentrum der Überlegungen und Maßnahmen. In der Folge verändern sich Machtverhältnisse. Verantwortung wird verlagert und eine bereichsübergreifende Sichtweise beginnt sich zu entwickeln.

Dr. Wolfgang Weber, Senior Consultant, PS Consulting International

19:00 Uhr: Projektmanagement und Agilität in OrganisationenPM-Forum-Pause

Ergebnisse des Reports des Project Management Instituts (PMI)® Reports  “Capturing the Value of Project Management through Organizational Agility“ – aus der Reihe “Pulse of the Profession” (2015)

Andrea Zweifel, Director at Large, Local Group Stuttgart, PMI Munich Chapter e.V.

19:30 Uhr: Pause und Netzwerkmöglichkeit bei einem kleinen Imbiss

20:00 Uhr: Einfluss des Managements auf den Projekterfolg – oder: Wie Manager (unwissentlich)  Projekte scheitern lassenTopthema Kommunikation

„Ein guter Projektleiter wird es schon richten“ – dies ist der Glaube auf der Managementebene in vielen Unternehmen. So einfach ist es nicht! Für den Projekterfolg braucht es den Einsatz aller! Insbesondere auch von Auftraggeber und Führungskräften. Denn Sie haben eine besondere Rolle: Sie gestalten wesentlich den Rahmen für erfolgreiches Projektmanagement im Unternehmen. Leider ist das Wissen über Projektmanagement auf dieser Ebene oft recht dünn. Doch wie gewinne ich, als Projektleiter, mein Management zur aktiven Unterstützung?

Patrick Schmid, Geschäftsführer und Senior Consultant, PS Consulting International

20:45 Uhr: Zeit für offene Fragen und Antworten

21:00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Nutzen Sie diese Plattform um sich mit Kollegen aus der Region auszutauschen. Die Veranstaltung ist kostenlos. Melden Sie sich gleich an. Die Plätze sind begrenzt!

 

PMP, CAPM, PMI and PMBOK are registered marks of the Project Management Institute, Inc.

Die Bildungsprämie – Lohnt sich!

Die Bildungsprämie – Lohnt sich!

Wussten Sie schon: Seit 2008 unterstützt die Bundesregierung Menschen beim Lebenslangen Lernen. Haben auch Sie Interesse an einer Weiterbildung und möchten wissen, ob Sie die Bildungsprämie nutzen können? Machen Sie doch gleich den Vorab-Check.

 

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Weiterbildung führt Sie in eine Beratungsstelle in Ihrer Nähe. Diese finden Sie auf der Deutschlandkarte – auf der Sie mithilfe der Suchfunktion eine Beraterin bzw. Berater vor Ort finden (Ort oder Postleitzahl eingeben). Vor dem Termin sollten Sie sich überlegen, welches Ziel Sie mit der Weiterbildung verfolgen und wissen, was bei der Auswahl des Weiterbildungsanbieters bzw. der Weiterbildung wichtig ist. Selbstverständlich können diese Gutscheine auf unsere Seminare angerechnet werden. Nutzen Sie diese Chance!

 

Nach dem Beratungsgespräch bekommen Sie – bei Erfüllen aller Förderbedingungen – Ihren Prämiengutschein und/oder Spargutschein direkt ausgehändigt.

PMP<sup>®</sup>-Status behalten

PMP®-Status behalten

Um den Status als PMP® zu erhalten, müssen Sie wie bisher 60 Professional Development Units (PDUs) innerhalb von drei Jahren sammeln. Seit Dezember 2015 gibt es jedoch detailliertere Aufteilungen mit neuen Unter- und Obergrenzen für verschiedene Arten von PDUs.

pdus_klein

Erwerb von PDUs als PMP

Das sind die Änderungen:

Die Maximalzahl der PDUs, die man durch „Giving back to the Profession“ sammeln kann, wird von 45 auf 25 reduziert. Dies betrifft z.B. das Halten von Vorträgen oder Schreiben von Artikeln. Ebenso gehört die aktive Projektleitung zu dieser Kategorie. Hier werden die maximal anrechenbaren PDUs von 15 auf 8 reduziert.

 

Gleichzeitig wird die Mindestzahl an PDUs, die man durch „Education“ sammelt, auf 35 erhöht und in Unterbereiche aufgeteilt, für die es jeweils mindestens 8 PDUs zu erwerben gilt.
PMI definiert dazu ein „Talent Triangle“ mit 3 verschiedenen Kompetenzbereichen, die ein Projektleiter besitzen sollte und ständig weiter entwickeln muss. In jedem Kompetenzbereich müssen mindestens 8 PDUs gesammelt werden. Die 3 Bereiche sind:

 

  • Technical PM Skills, also Projektmanagement-Methoden
  • Leadership Skills, also die Führungsfähigkeiten eines Projektmanagers
  • Strategic and Business Management, Allgemeines Managementverständnis

 

Die Änderungen betreffen PDUs, die ab dem 1. Dezember 2015 eingereicht werden. Es gibt eine Übergangsfrist von 2 Jahren. Alle genannten Zahlen gelten für PMP®s. Bei anderen Zertifikaten gibt es ähnliche Änderungen. Die genauen Beschreibungen finden Sie auf der Website von PMI unter Continuing Certification Requirements (CCR) Program Updates

 

Sie benötigen PDUs für Ihre Rezertifizierung?

Nutzen Sie unser umfangreiches Seminarprogramm. Eine detaillierte Übersicht über alle PDUs pro Seminar finden Sie hier. Alle unsere Seminare weisen ab sofort die erworbenen PDUs detailliert aus.

  • 1
  • 2